Bairisch oda Bayrisch?

Montag, 28. Dezember 2020

Linde.jpg

Wem is no nia bassiert? Ma schreibt irgendwo irgendwos üba Bayern und woaß ned genau, ob ma jetzt a ‚y‘ oda a ‚i‘ hernemma muass. Hoaßt’s ‚bairische Sprache‘, ‚bayrische Sprache‘ oda ‚bayerische Sprache‘?

Zuerst is amoi generell guad zum wissn, dass des ‚y‘ in Bayern da Hellenophilie vo Ludwig I zum vadanga is. Da zwaote boarische Kini war selchna Anhänga vo oidgriechischa (hellenischa) Kultur, dass er zum Beispui sehr vui Gebäude in Minga oda a de Walhalla in Rengschburg an griechischn Baustil oglehnt hod. So is kemma, dass er 1825 per königlicha Anordnung de heidige Schreibweise vo ‚Bayern‘ mit ‚y‘ ogordnet hod.

Desweng wird ois, wos mit’m poltischn Territorium Bayerns zum doa hod mit ‚y‘ gschriem, ois wos mit’m ursprünglichn Dialekt bzw. Stammesgebiet zum doa hod mit ‚i‘. De „bayrische Bevölkerung“ san demnach a Franken, während Estareicha und Südtirola dadurch zur „bairischen Bevölkerung“ zähln. Desweng gibt’s koa „bayrische Sprache“, sondern nur a „bairische Sprache“, weil im Landesgebiet vo Bayern eben a fränkisch gred werd. Ma ko oiso getrost vo ‚Baiern‘ redn, wenn ma mit am estareichischn Spezl üba a gemeinsames Land sinniert.

Oiso habt’s bei da nächstn Dipfescheißa-Diskussion mit am Breissn olle Trümpf in da Hand, während fia olle, de ‚boarisch‘ schreim si de Frage sowieso ned stäit 😉


Quelle:

https://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/Bayern-statt-Baiern-Wie-das-Ypsilon-in-den-Namen-unseres-Landes-kam;art155371,2810933

Mia probiarn, dass ma  auf https://www.boarischkult.de Boarische Sprach und Kultur fördern. Freile konn's moi sei, dass da oa oda andere Fehla si eischleicht oda dass ebba in seim Gai wos anders schreim dat.

Mia findn aba, dass ma liaba wos virrericht ois dass as Boarische wega Dipfalscheißarei weida ausstirbt.

Wenn du selba wos beidrong mogst, dann schick uns doch a Mail an info@boarischkult.de