Rote Nikolosubbn

Üba des Rezept:

Rot wia de Mitra vom Nikolo is de Subbn, de oan noch am koidn Wintadog wieda richtig virrericht. Original stammt de Subbn aus da osteuropäischen Küch, hoaßt Bortschsch(борщ) und soit bei am Urlaub in Russland oda in da Ukraine auf olle Fälle moi probiert wern. Charakteristisch is de rote Farb vo da Subbn, de vo da Rahna kimmt und vui Kraft fia a koids dunkles Weda gibt. Gschmeidig is, dass de Subbn mit jedem moi aufwarma bessa schmeckt, wesweng ma am bestn mehra macht und de Subbn jedn Dog ois Vorspeis leffelt. Des Rezept is de vegetarische Version, ma ko bei Belieben aba no a Rindfleisch eineschneidn, wos da Subbn a nomoi a guade Notn gibt. Außerdem is a großa Topf hergnomma woan, gegebenenfois muass ma de Zutatn halbieren.

Wia lang dauerts?

Arbeitszeit ungefähr a hoibe Stund, Zeitaufwand insgesamt zwoa Stund.

Wos brauch ma dazua?

  • Zwoa Essleffe Olivenöl

  • 3-4 gloane Zwieven, gloa ghackt

  • Zwoa Knoblauchzechan, zadruckt

  • Zwoa Lorbeerbladdl, gloa zadruckt

  • A Essleffe Voirohrzucka

  • A hoiba Teeleffe Piment ois Buiva oda mit am Glasl gloadruckt

  • A Kilo Rahna in gloane Stickl gschnittn (ca. 1 cm)

  • A Kilo Erdäpfe in gloane Stickl gschnittn

  • Bladl vo da Rahna (optional)

  • Oa Gelberuam gloaghobelt

  • A hoibada Rotkoikopf gloaghobelt

  • 6 middlane Tomatn, gloa ghackt

  • 2 Lita Wassa

  • Gmiasbriah noch Gschmack

  • Meersoiz und schwarza Pfeffa zum Würzn

  • A Essleffe Apfeessig

  • A weng a Dill und Sauarahm zum serviern

Wia werds gmacht?

1. In am großn Subbntopf as Öl auf mittlana Stufn erhitzn und de Zwieven und an Knoblauch obrodn, bis weich san (8-10 Minutn)


2. Lorbeerbladl, Piment, Zucka, Rahna- und Erdäpfestickl dazuagem und ab und zua umriarn (20 Minutn)


3. Gelberuam, Rotkoi, Tomatn, Wassa und Briah dazuagem und zum Kocha bringa. Mit Soiz und Pfeffa würzn und an Herd auf mittlana bis gloana Stufn stäin. Zuadeckt köcheln lossn bis as Gmias woach is (ungefähr a Stund)


4. An Essig dazua gem und mit Soiz und Pfeffa obschmecka. Wenn de Rahnabladl hergnomma wean jetzad in d’Subbn doa und weidakocha lossn, bis de Bladl welk san


5. An Dill dazua gem und mit Sauarahm serviern

Mehra Boarische Rezepte findst do!

Teils mit deine Spezln!

1200px-Facebook_Logo_(2019).png
K1024_Unbenannt.png
1024px-Telegram_logo.svg.png
1024px-Mail_(iOS).svg.png
Pinterest-logo.png
Twitter-Symbol.png
174857.png
xing-logo-3bd7a34cb3daaa40-256x256.png

©2021 Boarischkult - Kult is Trumpf!

  • Instagram
  • Spotify Social Icon
  • 1024px-Telegram_logo.svg