3-Kini-Subbn

Üba des Rezept:

Im Winta, wenn de heilign drei Kini kemman, is de 3-Kini-Subbn ideal, um si vo da Weihnachtszeit mit am warma Essn zu verabschiedn. Statt Goid, Weihrauch und Myrrhe bringt de Subbn Kastanien (Maroni), Kürbis und Kadoffen, welche si zu a gehoitvolln Dreifaltigkeit vaeinigen.

Wia lang dauerts?

Arbeitszeit ungefähr a hoibe Stund, Zeitaufwand insgesamt oa Stund.

Wos brauch ma dazua?

· 1 gloana Kürbis, ca. 500gr. Am besten Hokkaido, do ko ma d‘Haut mitessn

· 200gr. essbare Kastanien (am besten gäd’s mit geschälte Maronen)

· 2 Kadoffen

· 1 große Zwieven

· 2-3 Knoblauchzechan

· 1,2 L Gmiasbriah

· 1 Msp Zimt

· 3 Msp Muskatnuss (nach Belieben a mehra)

· Zitronasaft

· ½ Teeleffe Soiz

· Pfeffer frisch gmoin

· A Teeleffe Voirohrzucka

· 250gr Sahne

Wia werds gmacht?

1. Zwiefe, Knoblauch, Kadoffen schälen und den Kürbis kloa schnein in ca. 3-5cm große Stroaffa. Die Kerne und de Fasern keman ned ind Suppn, ma ko aber die Kerne von de Fasern befreien und im Ofa trocknen, sodass ma guade ogröste Kürbiskerne hod

2. De ganzen Zutaten aus Punkt 1 und Maronen mixen (geht guad in na Küchenmaschin) und mit ca. 2 EL Butter oder Öl obron

3. Des gemixte Zeig mit der Brühe aufschüttn und 20 Min. köcheln lossn

4. Dann keman die ganzen Gewürze rei, nummoi umrühren und durchziang lossn für 3 Minuten.

5. Sahne rei, guad durchrühren und erwärmen und am Schluss mit Soiz, Pfeffa und Zitronasaft obschmecka.

6. Am bestn mit a bissl Kürbiskernöl (ca. a hoiba Essleffe) und Kürbiskerne servieren

Mehra Boarische Rezepte findst do!

Teils mit deine Spezln!

1200px-Facebook_Logo_(2019).png
K1024_Unbenannt.png
1024px-Telegram_logo.svg.png
1024px-Mail_(iOS).svg.png
Pinterest-logo.png
Twitter-Symbol.png
174857.png
xing-logo-3bd7a34cb3daaa40-256x256.png

©2021 Boarischkult - Kult is Trumpf!

  • Instagram
  • Spotify Social Icon
  • 1024px-Telegram_logo.svg