Boarischkult

Huaflattich

1/2

Ois oane der ersten Pflanzen macht si’s da Huaflattich auf olle möglichen Untergründe bequem: wurscht ob auf am oidn Baamstamm oda am Straßenrand, wenn ma de gelbe Blütn efters aufdaucha siehgt woaß ma, dass da Frühling do is.


Und obwoi da Huaflattich, der zu de Korbblütla zählt, meistens ois nervigs Unkraut gseng wird, hod de Pflanze doch heilende Wirkung: so konn ma an Huaflattich bei grippalen Infektn, Reizhuastn, Bronchitis, Mongbeschwerdenm und Durchfoi hernemma. Außerdem konn er aa in geringe Mengen im Salod mitgessn wern, da Gschmack is leicht pfeffrig.


De Pflanze wird ungefähr 15-30cm groß, de Blaadl san huafförmig, woher aa da Nama kimmt, de korbförmigen Blütn san gelb und kemman zwischen Februar und April zum Vorschein.


Ois Heilkraut verwendet wird da Huaflattich am bestn ois Tää: zwoa Tääleffe auf oa Tassn ungefähr 10 Minutn ziang lossn, um an Huastn zu erleichtern und Hoiskratzn loszumwern.


Quelle: https://www.kraeuter-buch.de/kraeuter/Huflattich.html