CubaBoarisch 2.0

Grias eich,
i bin da Leo Meixner. I bin in Bayern und auf Kuba dahoam.
Seit i im Jahr 2005 auf Kuba war, bin i verliebt in des wunderscheene Land Kuba, de Leut, de Musi und ois wos dazuag'hört.
I bin ois Jungspund mit 15 Jahr zur Volksmusigruppn "Die Dorfmusikanten" vo meim Vater kema. Zerst ois Aushilfe, dann aber boid ois fests Mitglied.

Frau fotografiert


Immer wieder ham mia oide kubanische Liada ins Programm ei'baut. Des hod de Leut natürlich sauba gfoin.
Danach hamma Konzerte gspuit und boarisch und kubanisch durchgmischt. Dann warn mia bekannt ois "Die Cubaboarischen". Mit dera Gruppn war im Winter 2018/2019 mit der Abschiedstournee schluss.
Mei Wunsch war immer scho an eigner Stil mit moderne Latin Sounds und boarische Elemente z'macha. Wos ganz neis mit am coolen Groove und spanisch-boarische Texte. Ja, ebbs für junge Leut hoid!
Im Jahr 2018 hob i junge Musiker gsuacht, de die gleiche Lust auf diese Mischung ham.
De Kubanerin Yinet Rojas hob i scho aus Kuba kennt und glei mit ins Boot gnomma. Des is a ganz recht kemma, dass sie si in Salzburg sesshaft gmacht hod. So ham mia scho Bayern und Kuba in Person auf der Bühne. Auf den Positionen E-Bass, Schlagzeug, Latin-Percussion und Trompete hob i genau die Spitzenmusiker gfundn, welche unser Projekt dann zu dem werd'n ham lassn wos' jetzt is: CubaBoarisch 2.0
Seit dem geb'n mia auf jedem Live-Konzert voigas. Kubanische Lebensfreid und a boarischs Gfui, oder anders gsogt: "Rum, Pop und Bavaria".
Mia ham letzts Jahr unsern Song und Musikvideo "Dahoam is überoi" rausbrocht, der im Radio scho auf vui Sender g'spuit, und gern g'hört werd.
Unser Album werd ma boid präsentiern kenna und gfrein uns scho, wenn ma uns amoi live seng.
Hasta luego sogt da Leo Meixner
und CubaBoarisch 2.0

Alben vom Künstla