Nei valiebt

18. März 2021

Nei valiebt

Da Lenz is do, I hobs scho gspiahrt

Dass d’Vegl wieda singa dern

D’Natur oan nomoi nei vaführt

Konnst as du scho klingln hearn?


Machs Fensta auf und d’Aung kurz zua

Riachst aa de siaße Frühlingsluft?

Hoit di moi staad und gib a Ruah:

Dakennst den frischen Morgenduft?


De Schnäägleckerl am Woidesrand

Läitn a ganz neie Zeit

Ois is wieda beianand

Dass gar koan mehr as Lebn grod reihd


Host du in di moi eineghorcht

Wos fia di eigntlich wiarglich zäit?

D’Natur hod wieda Wunda brocht:

Bin nei valiebt in unsre Wäid!

OBELODN

Fois du aa moi gern Gedichte schreibst, schick uns doch dei bestes boarisches Werk an info@boarischkult.de